Archiv

Herzlich Willkommen im Archiv der Lese-Inseln

In diesem Archiv werden die vergangenen Posts und Veranstaltungshinweise aus dem aktuellen Schuljahr für alle gesammelt, die sie noch einmal lesen wollen.
Die Posts aus den vergangenen Schuljahren sind oben in den Reitern zu finden.

Viel Spaß beim Stöbern und Nachlesen!

 

Jugendliteraturpreis 2021 - Die Preisträger

{#Julit-Preis_2021}

Die Frankfurter Buchmesse ist zu Ende und die Preisträger des Deutschen Jugendliteraturpreises sind verkündet.
Dieses Jahr lag die Servicestelle bei 3 der 5 Titel richtig!
Und hier sind nun die fünf Preisträger:

Das Bilderbuch "Unsichtbar in der großen Stadt" begleitet ein Kind auf dem Weg durch eine hektische, verwirrende Großstadt. Hochhäuser, Baustellen, Verkehr, Gedränge und Lärm stürmen auf es ein. Alles blinkt und blendet. Das Kind lässt sich überhaupt nicht davon beirren. Es geht einfach seinen Weg, selbst als es plötzlich zu schneien beginnt, Parkbänke und Bäume unter dem dichten Weiß verschwinden und die vielen Autos das Schneetreiben in Matsch verwandeln. Im von Bernadette Ott behutsam übersetzten Text spricht der Ich-Erzähler dabei fortwährend ein rätselhaftes „Du“ an, ermutigt es, warnt vor gefährlichen Orten, verrät sichere Verstecke und Abkürzungen. Wer spricht hier mit wem?

"Im Süden ist immer Sommer" ist ein Kinderbuch mit der Sechstklässlerin Ina als Hauptperson. Sie lebt mit ihrer Mutter in einer Sozialsiedlung und kann aufgrund fehlendem Geld nicht in den Urlaub fliegen. Anders als ihre wohlhabenden Mitschüler, die am letzten Schultag mit ihren Reiseplänen angeben. Daher behauptet Ina, dass sie auch in den Süden fährt, obwohl sich ihre alleinerziehende Mutter gar keinen Urlaub leisten kann. Damit die Lüge nicht auffliegt, muss sie notgedrungen bei größter Hitze in der eigenen Wohnung untertauchenund postet von zu Hause aus Fotos ihres inszenierten Urlaubsdomizils. Von Ferienstimmung ist Ina dabei weit entfernt. Vilmer befreit sie schließlich aus dem Schlamassel. Er ist neu zugezogen, und ihm scheint der Gruppendruck in seiner Klasse gar nichts auszumachen. Er zeigt Ina im Wohnkomplex einen geheimen und verlassenen Ort. Dieser ermöglicht den beiden nicht nur die Erschaffung ihres ganz eigenen Südens, sondern auch, ihre Freundschaft unter Beweis zu stellen.

Das Jugendbuch "Sibiru Haiku" berichtet von den litauischen Familien, die von sowjetischen Truppen 1941 in ein Lager in Sibirien verschleppt wurden. Jeder Tag wird im bitterkalten Winter zum Kampf auf Leben und Tod. Aus der Perspektive des jungen Algis wird das Leiden der Deportierten geschildert, aber auch ihr Miteinander, das von Solidarität und unbedingtem Lebenswillen geprägt ist. Eine herausragende Rolle spielt dabei die Kultur: Gemeinsames Singen und vor allem die Texte aus einem Haiku-Band, den Algis’ Tante ins Lager mitgenommen hat, stärken die Gefangenen, werden zum wirksamen (Über-)Lebensmittel.

"100 Kinder" zeigt den statistischen Alltag der 2 Milliarden Kinder anschaulich auf. Dafür werden abstrakte Zahlen über Kinderleben weltweit auf 100 Kinder heruntergebrochen. Von denen leben z.B. nur sechs in Europa, vier in Nordamerika, acht in Südamerika, ein einziges in Australien, aber 25 in Afrika und 56 in Asien! So gestartet, durchkämmt das Buch gesellschaftliche, politische und kulturelle Fragestellungen, zeigt Nord-Süd-Differenzen auf, Gender-Problematiken, dramatisches Arm-Reich-Gefälle, aber auch vergnügliche Phänomene. 

Das Buch "After the Fire" erzählt von dem Mädchen Moonbeam, die in einer Sekte aufgewachsen ist - abgeschirmt von der Außenwelt. Nach deren gewaltsamer Erstürmung der Sektenbasis durch die Bundesbehörden und einem verheerenden Brand, werden Moonbeam und die anderen überlebenden Kinder und Jugendlichen in der Psychiatrie untergebracht, von Therapeuten betreut und vom FBI befragt. Moonbeam öffnet sich langsam und erzählt von ihrem Leben in der Sekte, an dem sie schon länger zweifelte. Der Weg in die Welt „Draußen“ ist schwer. Geheimnisse, die sie unter keinen Umständen preisgeben möchte, quälen sie. Immer wieder werden Moonbeams Gedanken in die Erzählung verwoben und Andeutungen gemacht, die langsam ein Gesamtbild entstehen lassen.

mehr...

In meinem Konto anmelden.